Freitag, 16. November 2007

Streik 2

Jetzt will die finnische Regierung ein Gesetz (eil-)erlassen, dass Krankenschwestern, die gekündigt haben, trotzdem arbeiten müssen. Wie soll das denn gehen?
Man kann also ins Gefängnis kommen, wenn man nicht arbeitet während man nicht angestellt ist. Sehr seltsam.

Jetzt schreibt auch der Spiegel etwas dazu:
Spiegel-Bericht

Die Finnen sehen diesen Streit übrigens durchaus kritischer als der Spiegel-Redakteur, unter anderem weil es schon Angebote von 15% (oder so) Gehaltserhöhung gegeben hat -- die Krankenschwestern wollen aber 30%.
Und es trägt auch nicht zur Solidarität bei, dass die Stadtverwaltungen im Fernsehen live vorrechnen, wie stark die Steuern erhöht werden müssen, sollte man auf die Forderungen eingehen...

Ach ja: Deutsche Krankenschwestern verdienen etwa so viel. Kein grosser Unterschied zu Finnland.

1 Kommentare:

DarkMel hat gesagt…

Ich kann die Jungs und Mädels nur bewundern! Und wie das mit dem Arbeitszwang laufen soll, ist mir schleierhaft.