Donnerstag, 15. Januar 2009

Die spinnen, die Finnen, oder: Der Fischstäbchendieb

Eine nette Zeitungsmeldung:

Ein dreizehnjähriger Schüler aus Vantaa nahm sich ein Fischstäbchen zuviel beim kostenlosen Schulessen -- und die Schule rief die Polizei. Begründung: Der Schüler weigerte sich das Fischstäbchen zurückzugeben und später auch mit Lehrern oder Psychologen zu sprechen. Die Polizei wurde geholt, um die Sicherheit der anderen Schüler zu gewährleisten.

1 Kommentare:

Katja hat gesagt…

*lach*
Oder *wein*?
Hmmm.

Die spinnen, die Finnen ;).