Samstag, 3. Januar 2009

2009

Das Jahr 2009 zog mit einem kräftigen Sturm ein. Am 31. wurden bei der Arbeit Wetten aufgestellt, ob die Fahnenstangen draussen auf dem Hof wohl halten und letztendlich wurden in Oulu ein paar Häuser abgedeckt und Bäume entwurzelt. Ausserdem (ich achte natürlich wieder nur auf die wichtigen Dinge) nahm der Sturm ca. die Hälfte der Schneedecke mit und legte eine Eisschicht über den Rest. Das sieht bei Mondlicht ziemlich gespenstisch aus und ist gepaart mit runtergefallenen Zweigen ziemlich unpraktisch zum Skifahren.

Und der Sturm hat nochwas mitgebracht: Kälte. Gestern waren es -19 Grad. Meine Bemerkung, es sei ja ziemlich kalt wurde von meinem Arbeitskollegen sofort mit "Das ist ganz normales Wetter, sonst war es nur immer ziemlich warm" quittiert ;-). Wir werden das "normale Wetter" wohl auch noch eine Weile behalten, zumindest soweit die Wettervorhersage reicht. Mir macht das nichts aus, nur schneien könnte es mal wieder. Immerhin gabs gestern schonmal nen halben Zentimeter oder so.

Ansonsten hat das Jahr so angefangen wie es aufgehört hat, nämlich gemütlich. Wir haben bei Freunden gefeiert und da ziemlich viele Leute krank waren, gabs ziemlich viel zu essen und zu trinken. Wenn man alle vorhandenen Getränkearten einmal probiert, kann das etwas ungemütlich enden. War aber trotzdem schön ;-)
Heute gibts noch ne Jahresanfangsfeier mit der Bigband in Finnlands grösster Schwimmhalle. Angeblich mit Privatschwimmen und Rutschwettbewerb. Und Sauna natürlich.

2 Kommentare:

Imke hat gesagt…

Ich hoffe, dass Ansku hiermit angemessen vom Lernen abgehalten wurde ;-)

frauansku hat gesagt…

Uiui, ich seh jetzt erst zufällig, während ich noch ein bisschen in Deinem Blog stöbere, statt meine Unterlagen für morgen nochmal durchzugehen: Das war ja für mich! ;)

Beim ersten Mal vor ein paar Tagen hab ich mit Feedreader gelesen, da hab ich den Kommentar von Dir nicht gesehen (Das ist immer das blöde beim GoogleReader, aber ich klick auch nicht jedes Mal den ganzen Post an.).

Dankeschön und wie Du siehst, ich wurde sogar gleich zweimal vom Lernen abgehalten! Ein voller Erfolg!