Sonntag, 13. April 2008

Nennt mich einfach Dipl. Ing ;-)

Geschafft!

Der Vortrag war letztendlich sogar recht entspannt (obwohl ich durch Auslassungen von Grundlagen und Erhöhen der Geschwindigkeit die Länge des Vortrags von 45 auf 35 Minuten drücken konnte). Am Ende ging im Fragenteil mit meinem (finnischen) Professor und seinem Assi auch darum, wieviele meiner Chips man bräuchte, um eine Sauna zu bauen und um schwedisch/finnische Rivalitäten (resultierend aus der Frage, warum die Nyquistfrequenz nach Nyquist heisst, und ob Finnen stolz darauf sein sollten ;-) )

Und schliesslich habe ich sogar noch nen Hut (geliehen) bekommen ;-) Alle die noch nicht wussten wie ein Diplinghut aussieht, seht her. Allerdings finde ich den von Karen immer noch besser. Aber sowas dauert mir im Moment zu lange...

5 Kommentare:

Christoph hat gesagt…

Erstmal Glückwunsch!!

Ich hab bisher noch keine Infos, ob das bei mir mit dem Finnland Aufenthalt klappen wird. Bin gespannt...

Ansku hat gesagt…

Herzlichsten Glückwunsch!!! Geschafft!!!

(Du hast Stöckchen, allerdings dachte ich warumauchimmer, Du wärst schon in Urlaub... ;) )

Karen hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! Toll!!!

Anonym hat gesagt…

Liebe Imke!

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch!! Ich hoffe, wir sehen uns bald, bist du bald in HH? Meld`Dich! Ich hatte Dein Fahrrad in der Uni gesehen und dachte, vor ein paar Tagen, Du seist schon hier.

Deine ANE

gubbi1 hat gesagt…

Hi, auch von einen herzlichen Glueckwunsch!!! Das ist immer eine tolle Sache die Diplomarbeitszeit gut hinter sich zu bekommen... und das befreite Gefuehl danach... Viel Spass weiterhin! Christian