Montag, 5. März 2007

Murtomaahiihto


Wie schon angedeutet war ich gestern Skifahren. Ich erklomm riesige Hügel und musste diese dann vor allem todesmutig wieder herunterstürzen (abfahren ist mit Langlaufskiern etwas gewöhnungsbedürftig... aber der Schnee hier schmeckt gar nicht so schlecht). Für die extrem lange Strecke von etwa 10 Kilometern brauchte ich ca. 2 1/2 Stunden und holte mir einen geradezu erstaunlichen Muskelkater. Von dieser Strecke verteilten sich allerdings 2 Stunden auf den Hinweg (man muss auch erstmal die Loipe finden) und eine halbe Stunde auf den Rückweg ;-).

Dafür hab ich die unglaublich schöne Natur hier genießen dürfen (ganz ehrlich -- sowas gibts in Deutschland einfach nicht). Ca. 50 Meter hinter dem Wohnheim scheint Finnland nur noch aus Bäumen, Schnee und verschiedenem anderen Formen gefrorenen Wassers zu bestehen. Zwischendrin einzelne Zivilisationszeichen wie z.B. formschöne Plattenbauten (ca. 95% aller Häuser, die nicht aus Holz bestehen, haben ein Flachdach).
Schaut euch die Fotos an!

1 Kommentare:

willem hat gesagt…

Was für eine Meisterleistung! Skifahren und Muskelkater. Du solltest aber auch mal den schreienden Männerchor besuchen & (und!!!) Deinen Aufenthalt verlängern, denn ich würd gern Berichte von der 12. Luftgitarrenweltmeisterschaft sehen!